Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Website. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. OK

. .

Schmuckatelier Marion Flethe WerbeFeld

„Lutsch Dir doch ein Ferkelchen“

Der Porky-Lolly kommt auf den Markt. Foto: © Olga Lyubkin - Fotolia.com

Der Porky-Lolly kommt auf den Markt. Foto: © Olga Lyubkin – Fotolia.com

Altkreis Halle (Kaisch). Gerade haben die Fleischwarenhersteller auf der Anuga-Messe in Köln ihr Sortiment für den boomenden Markt der veganen Produkte vorgestellt, da kommt bereits die Antwort der Lebensmittel-Bio-Branche. Das Wertheraner Unternehmen Vegantech, bundesweiter Marktführer im Bereich veganer Ernährung, hat den Fleischbaronen den Kampf angesagt. „Wenn Bille in unserem Markt wildert, können wir uns das nicht bieten lassen“, sagt Friedrich Frobe, Marketingleiter bei Vegantech und kündigt an: „Wir werden schon kommende Woche die erste vegane Frikadelle auf den Markt bringen, die zu 100 Prozent aus Schweinefleisch besteht, unseren Porky-Veggie-Klops.“

First Mover mit dem Porky-Veggie-Klops

Damit, so Frobe, käme man dem Wunsch vieler Veganer nach, die gerade wegen ihrer bewussten und ganzheitlichen Ernährungsweise nicht auf Fleisch verzichten wollen. „Wir sind damit First-Mover und Thought-Leader in diesem Markt, in dem der PVK, also der Porky-Veggie-Klops, lediglich ein Entrée sein wird“, sagt Frobe und lässt eine weitere Bombe platzen: „Wir planen darüber hinaus für den kommenden Sommer, den Markt der Grillprodukte mit veganen Spezialitäten aus Schweinefleisch zu erobern“, kündigt Frobe an und fügt hinzu: „Der Veganer soll zukünftig nicht mehr schmachtend daneben stehen, wenn die Freunde grillen.“ Zukünftig werde es vegane Schnitzel, Nackensteaks und auch Bauchfleisch aus 100 Prozent veganem Schweinefleisch geben, die sowohl im Geschmack als auch von der Konsistenz nicht mehr von herkömmlichen Schweinefleischprodukten zu unterscheiden sind.

Für Kinder: Die Sau mit Sti(e)l

Auch im Segment der Kinderprodukte will Vegantech einen Fuß in die Fleischtheke bekommen. Reinert hat die Bärchenwurst, wir produzieren den Porky-Lolly, unseren Schulsnack zum Lutschen, ebenfalls aus 100-prozentigem veganen Schweinefleisch hergestellt“, erklärt Frobe. Die TV- und Radiospots mit dem Titel „Lutsch Dir ein Ferkelchen“ und „Die Sau mit Sti(e)l“sollen am 1. November anlaufen. Vorwürfe von namhaften Biolabels, damit würde man sich in keiner Weise mehr von konventionellen Fleischherstellern unterscheiden, weist Frobe entschieden zurück. „Wir sind und bleiben Veganer aus Überzeugung. In unseren hochwertigen, veganen Schweinefleischprodukten wird ausschließlich Fleisch von vegan ernährten Tieren verarbeitet. Darauf können sich unsere Kunden verlassen.“

Keine Kommentare bis jetzt

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Sie können folgende Tags nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>