Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Website. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. OK

. .

Schmuckatelier Marion Flethe WerbeFeld

LC Solbad plant ersten Rollator-Marathon

© Ivonne Wierink - Fotolia.com

© Ivonne Wierink – Fotolia.com

Der LC Solbad Ravensberg war schon immer einfallsreich, wenn es um die Ausrichtung neuer Leichtathletik-Wettbewerbe ging. Nun ist der rührige Verein mit einer sensationellen Idee um die Ecke gekommen. „Wir richten weltweit den ersten Rollator-Marathon aus“, erklärte jetzt ein Vorstandsmitglied gegenüber dem Kaiserschmarrn und lieferte die Begründung gleich nach: „Das ist der neue Trendsport. Damit sprechen wir einen stetig wachsenden Interessentenkreis an.“

Weil der Jugendabteilung der Nachwuchs ausgeht und die mittleren Jahrgänge immer älter werden, setzt der LC verstärkt auf die rüstigen Rentner. „Die rollen uns die Bude ein, das brummt wie verrückt“, hieß es aus Vorstandskreisen. Wie Fliegenpilze schießen derzeit die Rollatortreffs aus dem Boden. Rotkreuz und DRK gehen die Betreuer aus, die aus Sicherheitsgründen bei jedem Training dabei sein müssen.

Das Konzept ist an das Training für den Hermannslauf angelehnt: Es  fängt mit kleinen Touren um den Häuserblock an und wird dann langsam gesteigert. Allerdings gibt es immer wieder Rollatorsportler, die zu ehrgeizig an das Projekt »Marathon« herangehen.  Erst vergangene Woche fanden Wanderer einen völlig entkräfteten 80-Jährigen, der sich bei der Vorbereitung auf den Hermannslauf an den Lämmershagener Treppen offensichtlich übernommen hatte. „Wir haben deshalb jetzt die Reißleine gezogen. Wer bei uns im Verein ist, darf nur noch in einer Gruppe mit Sani und Führer auf die Piste zu gehen“, sagte ein Sprecher des Vereins.

Nach den Herbstferien will der LC eine eigene Rollator-Abteilung ins Leben rufen und noch in diesem Jahr einen Halbmarathon, 2015 dann einen Marathon organisieren. Rollatoren aus ganz Deutschland sollen dann die Schulstraße hinauf- und hinunterflitzen. Denkbar wären nach Ansicht der Solbader Verantwortlichen auch Einlagewettbewerbe wie Rollator-Tennis oder Rollatorball. Man darf also gespannt sein, was sich die Solbader noch alles ausdenken, um den Rollator-Sport aus der angestaubten Rentnerecke zu holen und zur Olympiareife zu bringen. Hinter vorgehaltener Hand wird darüber gesprochen, dass Solbader schon die erste Alpenüberquerung mit dem Rollator planen. Auch von der Teilnahme am Ultramarathon Ural-Mittelmeer soll bereits die Rede sein. Das Interesse am Rollatorsport ist jedenfalls riesig. Gestern warteten vor der LC-Geschäftsstelle  schon zwei, drei Dutzend ungeduldiger Sportler in den neuen blau-weißen Vereinstrikots und mit Rollatoremblem auf der Brust darauf, dass es endlich auf die Piste geht. (rolf)

Keine Kommentare bis jetzt

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Sie können folgende Tags nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>