Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Website. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. OK

. .

Schmuckatelier Marion Flethe WerbeFeld

Grünen-Wahlplakate sind biologisch abbaubar

Foto Schild 1

Leidenschaftlich Grün: Die Natur nimmt das Plakat in Besitz.

Foto Schild frei

Biologisch abgebaut: Nach nur 24 Stunden ist das Plakat komplett verschwunden.

Die Wahlplakate von Bündnis 90/DieGrünen sind zu 100 Prozent biologisch abbaubar. Das hat jetzt der Kaiserschmarrn exklusiv recherchiert. Ein zufälliges Foto an der Tatenhausener Straße brachte es ans Tageslicht. Erst überwucherte ein Buchenzweig das Plakat der Grünen-Kreistagskandidatin Helga Lange (Foto links), schon einen Tag später war es komplett verschwunden (Foto rechts).

„Es handelt sich hierbei um das so genannte Dornröschen-Prinzip“, erklärte ein Grünen-Sprecher gegenüber dem Kaiserschmarrn. Schon bei der Anbringung seien die Plakate mit phosphorisierenden Bakterien bestrichenn worden. „Ihr Licht zieht angrenzendes Buschwerk magisch an. Ein Buchenzweig beispielsweise wächst so etwa einen Zentimeter pro Tag in Richtung des Plakats. Bei einer geplanten Präsenz von 30 Tagen, muss also ein Abstand von mindestens 30 Zentimetern eingehalten werden. Denn hat die Pflanze schließlich ihr Ziel erreicht, sorgen Insekten und Kleinstlebewesen innerhalb von 24 Stunden für eine völlige Zersetzung des Materials, das zu 100 Prozent aus kompostierten Abfällen besteht“, so der Grünen-Sprecher weiter.

Andere Parteien haben bereits versucht, das Grünen-Plakat-Prinzip zu imitieren. Mit mäßigem Erfolg. So haben sich beispielsweise die Plakate der Alternative für Deutschland (AfD) nicht zersetzt, sondern nur eine hässlich braune Farbe angenommen.

Keine Kommentare bis jetzt

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Sie können folgende Tags nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>