Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Website. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. OK

. .

Schmuckatelier Marion Flethe WerbeFeld

Fliegerbombe auf dem Haller Kirchplatz gefunden

Gesperrt: Hier ist die Fliegerbombe gefunden worden.

Halle. Die Haller Altstadt wird heute für mehrere Stunden gesperrt. Grund ist die Entschärfung einer Fliegerbombe aus dem Dreißigjährigen Krieg, die bei Kanalarbeiten unter dem Kirchplatz gefunden wurde. „Vermutlich handelt es sich um einen katholischen Sprengkörper, der mit Hilfe so genannter Kriegstauben-Geschwader noch kurz vor dem Westfälischen Frieden 1648 in der Nähe von protestantischen Gotteshäusern abgeworfen worden ist“, erklärte Sprengmeister Harald Hermbruch vom Feuerwehrlöschzug Halle.

Bomben aus dem Dreißigjährigen Krieg sind weitaus seltener als Blindgänger der beiden Weltkriege. „Das macht sie umso gefährlicher“, betont Hermbruch. Denn es gebe kaum Erfahrung mit der Entschärfung solcher Objekte. „Da die Bomben über hölzerne Zünder verfügen, die in den vergangenen drei Jahrhunderten meist völlig verrottet sind, ist die Gefahr einer plötzlichen Explosion jederzeit gegeben“, so Hermbruch weiter.

Die Haller Innernstadt wird in einem Umkreis von 300 Metern um die Fundstelle vorsorglich zwischen 13 Uhr und 20 Uhr komplett abgriegelt. Anwohner müssen ihre Häuser verlassen. Sie werden in katholischen Einrichtungen untergebracht. „Die sind ja schließlich auch dafür verantwortlich“, erklärte ein Sprecher des Ordnungsamtes. Ob Rom auch die Kosten der Räumung übernehmen muss, steht noch nicht fest. Die evangelische Kirchengemeinde hat indes dazu aufgerufen, als Zeichen des Protestes gegen den Bombenabwurf, am Abend des 10. November in Gruppen durch die Straßen zu ziehen, an Hautüren zu klingeln und das Reformationslied „Ein feste Burg ist unser Gott“ zu singen.

 

 

Keine Kommentare bis jetzt

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Sie können folgende Tags nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>