Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Website. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. OK

. .

Schmuckatelier Marion Flethe WerbeFeld

Europas Blitzmarathonmeister gesucht

Blitz-MarathonAltkreis Halle (Kaisch). Der erste europaweite Blitzmarathon wirft seine Schatten voraus. Der Internationale Blitzmarathon-Verband (IBV) erwartet Mitte April etwa 65 Millionen Teilnehmer aus 20 Nationen. „Das ist das größte Marathonfeld aller Zeiten“, freut sich IBV-Sprecher Ingo Zeitig und erklärt noch einmal das Reglement:

„Wir haben in den 20 teilnehmenden Nationen etwa 5300 Radarfallen versteckt. Aufgabe der Teilnehmer ist es, durch mutige Geschwindigkeitsüberschreitungen möglichst viele davon aufzudecken. Gewonnen hat derjenige, der in 42,195 Stunde (die Dauer ist an die Distanz der historischen Marathonstrecke angelehnt, d.R.) in die meisten Radarfallen getappt ist. Bei gleicher Anzahl entscheidet die Summe der zuviel gemessenen Kilometer.“

Alle Blitzmarathonteilnehmer müssen jedoch ihre Geschwindigkeitsüberschreitungen exakt dokumentieren. Dazu ist ab sofort in allen Polizeidienststellen sowie bei den Gemeinde- und Stadtverwaltungen der Blitzmarathonpass erhältlich. „Die Teilnehmer müssen sich hier vom leitenden Beamten den gemessenen Verstoß quittieren lassen. Zusatzpunkte gibt es, falls ein Radarfoto dokumentiert, dass der Fahrer zum Zeitpunkt der Aufnahme telefoniert (1 Punkt), ein Bier trinkt (1 Punkt), sich rasiert (elektrisch 1 Punkt/nass 2 Punkte) oder seinen Namen tanzt (3 Punkte)“, erklärt Zeitig.

Dem ersten europäischen Blitzmarathonmeister winken ein zwölfmonatiger All-Inclusive-Aufenthalt für eine Person in einer staatlichen Drei-Sterne-Unterkunft.

Keine Kommentare bis jetzt

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Sie können folgende Tags nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>