Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /homepages/45/d183445369/htdocs/index.php:1) in /homepages/45/d183445369/htdocs/wp-includes/feed-rss2.php on line 8
Werther – Der Kaiserschmarrn http://der-kaiserschmarrn.com Satirisches aus dem Altkreis Halle Fri, 17 Nov 2017 09:36:49 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.7.9 Abiturienten im Feierstress http://der-kaiserschmarrn.com/abiturienten-im-feierstress/ http://der-kaiserschmarrn.com/abiturienten-im-feierstress/#respond Sat, 09 Jul 2016 13:05:18 +0000 http://der-kaiserschmarrn.com/?p=1907 Altkreis Halle (Kaisch). Abiturienten stehen unter einem ungeheuren Stress. Das hat eine Studie der AOK ergeben. Demnach befällt 85 Prozent aller Absolventen nach Abschluss von Prüfung und Feierlichkeiten eine mindestens zwei Monate andauernde Lethargie. Das soll sich nun ändern. Die Konferenz der weiterführenden Schulen im Altkreis Halle (KwSiAH) hat jetzt auf ihrer turnusmäßigen Sitzung einschneidende Änderungen beschlossen, um die Reifeprüflinge zu entlasten. „Es kann nicht sein, dass Abiturienten, während sie sich auf die wichtigsten Ereignisse ihrer Schullaufbahn vorbereiten – die Mottowoche, den Chaostag und den Abschlussball –, auch noch mit Lernen beschäftigen müssen“, erklärte KwSiAH-Sprecher Dr. Rüdiger Petermann. So sollen

]]>
Kommen aus dem Feiern nicht mehr heraus: Schulabgängerinnen in Deutschland. Foto: © Christian Schwier - Fotolia.com

Kommen aus dem Feiern nicht mehr heraus: Schulabgängerinnen in Deutschland. Foto: © Christian Schwier – Fotolia.com

Altkreis Halle (Kaisch). Abiturienten stehen unter einem ungeheuren Stress. Das hat eine Studie der AOK ergeben. Demnach befällt 85 Prozent aller Absolventen nach Abschluss von Prüfung und Feierlichkeiten eine mindestens zwei Monate andauernde Lethargie. Das soll sich nun ändern. Die Konferenz der weiterführenden Schulen im Altkreis Halle (KwSiAH) hat jetzt auf ihrer turnusmäßigen Sitzung einschneidende Änderungen beschlossen, um die Reifeprüflinge zu entlasten.

„Es kann nicht sein, dass Abiturienten, während sie sich auf die wichtigsten Ereignisse ihrer Schullaufbahn vorbereiten – die Mottowoche, den Chaostag und den Abschlussball –, auch noch mit Lernen beschäftigen müssen“, erklärte KwSiAH-Sprecher Dr. Rüdiger Petermann. So sollen bereits 2018 Abschluss und Feier entkoppelt werden. „Die Prüfungen werden dann ein Jahr nach den Feierlichkeiten stattfinden“, erläutert er den Plan. So müssen Eltern und Schüler im Feierstress nicht auch noch Rücksicht auf schulische Belange nehmen. Auch Schüler, die ihr Abitur nicht bestehen und sich dadurch die Feierlaune vermiesen ließen, können so zukünftig unbeschwert auf die Pauke hauen.

Half-On-The-Way-Party

Verbessert werden soll zudem die Vorbereitung auf die Abschlussfeierlichkeiten. „Die Lücke, die zwischen Einschulungszeremonie auf der weiterführenden Schule und der Abschlussfeier klafft, ist einfach zu groß“, sagt Petermann und schlägt daher vor, kleinere Zwischenstationen einzurichten, an denen sich die Schüler, aber auch Eltern und Lehrer in der Planung und Durchführung von Festen erproben können. Künftig sollen First-Quarter-Party, Half-On-The-Way-Party und Last-Quarter-Party ebenso zur Schullaufbahn gehören wie der Abschlussball. Kritikern, die argumentieren, das ewige Feiern würde einem effektiven Lernen entgegenstehen, entgegnet der KwSiAH-Sprecher: „Ich denke, wir haben klare Prioritäten gesetzt. Außerdem sollten die dazugehörigen Mottowochen den jeweiligen Lernstoff aufgreifen. Beispielsweise könnten sich Achtklässler bei ihrer Half-on-the-way-Party unter dem Motto »Graphen und Nullstellen« oder »Mitochondrien und Chloroplasten« verkleiden. Und sollten sich dennoch am Ende größere Lernlücken auftun, kann man ja die Zeit zwischen Abschlussfeier und Prüfung einfach um ein Jahr verlängern.“

Einige Schulen, darunter auch das Kreisgymnasium in Halle, haben den Bereich Abiturfeiermanagement bereits in eine schulunabhängige Gesellschaft ausgegliedert. Die neu gegründete »Feierbiest-GmbH«, deren Geschäftsführung stets Schüler des 12. Jahrgangs übernehmen, ist für Planung und Marketing aller Feierlichkeiten zuständig. Das KGH plant zudem eine enge Kooperation mit dem Berufskolleg. „Hier finden wir in den Bereichen Textilwirtschaft und Friseurhandwerk die nötigen Experten, die uns in Fragen exklusiven Kleidungsstils sowie extravaganten Kopfschmuckes beraten“, erklärt Ben Bredow, geschäftsführender Vorsitzender der Feierbiest GmbH.

Kapital-Feierversicherung schon in der Schwangerschaft

Bredow empfiehlt künftigen Eltern, bereits in der Schwangerschaft eine Kapital-Feierversicherung für die Kinder abzuschließen: „Nach unseren Erfahrungen der vergangenen Jahrgänge kommen für Abiball einschließlich Mottowoche, Sponsorenpartys und Abschlussfahrten etwa 2750 Euro auf jeden Absolventen zu. Wenn sie im vierten Schwangerschaftsmonat mit einen Sparplan beginnen, können Sie diese Summe schon mit einem monatlichen Beitrag von 13 Euro ansparen. Die Feierbiest-GmbH empfiehlt dabei das hauseigene Party-Plus-Paket mit Rückzahlungsgarantie im Krankheitsfall, unbürokratischer Schadensregulierung für mutwillig zerstörte Schuleinrichtung während des Chaostages sowie All-Inclusive-Verpflegung bei einer möglichen Übernachtung in der Ausnüchterungszelle.“

]]>
http://der-kaiserschmarrn.com/abiturienten-im-feierstress/feed/ 0
Nach Hitlers „Mein Kampf“ wird jetzt auch „Mutti Mauzemiez“ neu verlegt http://der-kaiserschmarrn.com/nach-hitlers-mein-kampf-wird-jetzt-auch-mutti-mauzemiez-neu-verlegt/ http://der-kaiserschmarrn.com/nach-hitlers-mein-kampf-wird-jetzt-auch-mutti-mauzemiez-neu-verlegt/#respond Fri, 19 Feb 2016 08:12:02 +0000 http://der-kaiserschmarrn.com/?p=1831 Altkreis Halle (Kaisch). Der große Erfolg der Neuauflage von Hitlers „Mein Kampf“ hat die Altkreis-Buchändler offensichtlich inspiriert. Mit einer kommentierten Auflage eines berühmten Kinderbuches soll jetzt der zunehmenden Lesefaulheit von Kindern und Jugendlichen begegnet werden. Es handelt sich hierbei um das 1954 erschienene Bilderbuch „Mutti Mauzemiez und ihre Kätzchen“. „Wir glauben so, die Smartphone-Generation vorsichtig wieder an Bücher heranführen zu können“, sagte Rüdiger Schmolt, der einen Buchhandel in Kölkebeck-Zentrum leitet. Untersuchungen des Goethe-Instituts hatten zuletzt ergeben, dass Schülern selbst grundlegende Kenntnisse der deutschen Rechtschreibung und Zeichensetzung fehlen. So halten nach einer Umfrage der Sprachforscher 90 Prozent der neun bis 17-Jährigen

]]>
Bald schon ein Bestseller? Die Buchhändler im Altkreis bringen "Mutti Mauzemiez und ihre Kätzchen" in einer kommentierten Auflage heraus. Foto: © Carola Schubbel - Fotolia.com

Bald schon ein Bestseller? Die Buchhändler im Altkreis bringen „Mutti Mauzemiez und ihre Kätzchen“ in einer kommentierten Auflage heraus. Foto: © Carola Schubbel – Fotolia.com

Altkreis Halle (Kaisch). Der große Erfolg der Neuauflage von Hitlers „Mein Kampf“ hat die Altkreis-Buchändler offensichtlich inspiriert. Mit einer kommentierten Auflage eines berühmten Kinderbuches soll jetzt der zunehmenden Lesefaulheit von Kindern und Jugendlichen begegnet werden. Es handelt sich hierbei um das 1954 erschienene Bilderbuch „Mutti Mauzemiez und ihre Kätzchen“. „Wir glauben so, die Smartphone-Generation vorsichtig wieder an Bücher heranführen zu können“, sagte Rüdiger Schmolt, der einen Buchhandel in Kölkebeck-Zentrum leitet.

Untersuchungen des Goethe-Instituts hatten zuletzt ergeben, dass Schülern selbst grundlegende Kenntnisse der deutschen Rechtschreibung und Zeichensetzung fehlen. So halten nach einer Umfrage der Sprachforscher 90 Prozent der neun bis 17-Jährigen ein Semikolon für eine chronische Darmerkrankung. 73 Prozent glauben, wenn sie einen Doppelpunkt sehen, es handle sich hierbei um ein fehlerhaftes Smiley und über die Hälfte aller Befragten waren sich sicher, ein Komma sei ein besonders gefährliches Saufspiel.

Angesichts dieser Ergebnisse halten wir es für sinnvoll, bei den Basics zu beginnen“, sagt Schmolt und ergänzt: „Mutti Mauzemiez und ihre Kätzchen“ ist aufgrund der großen Akzeptanz von Katzen im World Wide Web genau der richtige Starterstoff für die Digital Natives. Mit Zeichnungen am Rand des Bilderbuches sollen die Kinder und Jugendliche unter anderem auf richtiges Blättern hingewiesen werden. „Wir hatten schon Fälle, in denen ein Comic total zerfleddert worden ist, weil der 12-jährige Benutzer mit der gewohnten Wischtechnik versuchte, zur nächsten Seite zu gelangen“, so Schmolt.

Die Hoffnung, dass der Erfolg der kommentierten „Mein-Kampf-Version“ sich auch auf ein Kinderbuch übertragen lasse, hält Schmolt für durchaus berechtigt. „Mein Kampf“ und „Mutti Mauzemiez und ihre Kätzchen“ erreichen einen vergleichbaren Grad an Realitätsbezug und sind für normal gebildete Menschen auch ähnlich spannend.“ Er vermutet jedoch, dass das Bilderbuch aus dem Jahr 1954 weitaus höhere Ansprüche an den Intellekt stelle.

Die kommentierte Fassung von „Mutti Mauzemiez und ihre Kätzchen“ ist voraussichtlich ab Anfang März erhältlich. Vorbestellungen nehmen alle Buchhandlungen im Altkreis gerne entgegen.

]]>
http://der-kaiserschmarrn.com/nach-hitlers-mein-kampf-wird-jetzt-auch-mutti-mauzemiez-neu-verlegt/feed/ 0
Weltklimagipfel lässt Mülltonnen verschwinden http://der-kaiserschmarrn.com/weltklimagipfel-laesst-muelltonnen-verschwinden/ http://der-kaiserschmarrn.com/weltklimagipfel-laesst-muelltonnen-verschwinden/#respond Sun, 20 Dec 2015 13:16:10 +0000 http://der-kaiserschmarrn.com/?p=1801 Werther (Kaisch). In der vergangenen Woche sind in Werther 30 Mülltonnen von einem neuen Müllwagen geschluckt worden. „Ein technisches Versehen“, beteuern die Verantwortlichen. Doch Recherchen von Kaiserschmarrn, Haller-Kreisblatt-TV und New York Times haben etwas anderes zutage gebracht: „Wir hatten klare Anweisungen von ganz oben“, gab ein Müllfahrer, der anonym bleiben möchte, zu. Ein Sprecher des Bundesumweltministeriums bestätigte auf Nachfrage: „Es stimmt, wir setzen ab sofort konsequent auf Müllvermeidung. Ohne Tonnen kein Müll. Das ist eine einfache Rechnung und ein Prinzip der nachfrageorientierten Wirtschaftspolitik. Wenn die Tonnen als Nachfrager wegfallen, reguliert sich das Müllaufkommen automatisch.“ Fußbodenheizungen verantwortlich für Erderwärmung Die Aktion,

]]>
Schwupp, waren sie weg: 30 Mülltonnen wurden auf Anweisung von höchster Stelle entsorgt. Foto: © Kadmy - Fotolia.com

Schwupp, waren sie weg: 30 Mülltonnen wurden auf Anweisung von höchster Stelle entsorgt. Foto: © Kadmy – Fotolia.com

Werther (Kaisch). In der vergangenen Woche sind in Werther 30 Mülltonnen von einem neuen Müllwagen geschluckt worden. „Ein technisches Versehen“, beteuern die Verantwortlichen. Doch Recherchen von Kaiserschmarrn, Haller-Kreisblatt-TV und New York Times haben etwas anderes zutage gebracht: „Wir hatten klare Anweisungen von ganz oben“, gab ein Müllfahrer, der anonym bleiben möchte, zu. Ein Sprecher des Bundesumweltministeriums bestätigte auf Nachfrage: „Es stimmt, wir setzen ab sofort konsequent auf Müllvermeidung. Ohne Tonnen kein Müll. Das ist eine einfache Rechnung und ein Prinzip der nachfrageorientierten Wirtschaftspolitik. Wenn die Tonnen als Nachfrager wegfallen, reguliert sich das Müllaufkommen automatisch.“

Fußbodenheizungen verantwortlich für Erderwärmung

Die Aktion, die in der kommenden Woche bei Leerungen in anderen Altkreisgemeinden wiederholt werden soll, ist Teil eines Handlungskatalogs, der im Rahmen des Weltklimagipfels beschlossen wurde. Ziel ist es, die Erderwärmung auf 1,5 bis zwei Grad zu begrenzen. Der Kaiserschmarrn-Redaktion liegt ein geheimes Dokument vor, in dem die dafür notwendigen Maßnahmen erläutert werden. Dabei will man das Problem nun offensichtlich bei der Wurzel packen. Um die rasante Erderwärmung zu stoppen, sollen weltweit bis 2025 alle Fußbodenheizungen in nicht unterkellerten Parterrewohnungen durch herkömmliche Heizkörper ersetzt werden. „Damit wird die direkte Ableitung von Wärmeenergie ins Erdreich verhindert – ein Hauptgrund für die Erderwärmung“, sagte ein Sprecher des Bundesministeriums für Umwelt und Garten. Mit dem Ausbau der Fußbodenheizungen soll zunächst in den einwohnerstarken Ländern Indien, Brasilien und Ghana begonnen werden. Kritik von Umweltverbänden, in diesen Ländern gäbe es keine Fußbodenheizungen, bezeichnete ein Sprecher der Weltklimakonferenz als „kleinkariert“, schließlich müsse man ja irgendwo anfangen.

Mülltonnen anketten

Auch Robert Rohrleger, Gas- und Wasserinstallationsmeister aus Oesterweg und Sprecher der ostwestfälischen Fußbodenheizungsinnung, kritisiert die geplanten Maßnahmen: „Die Abschaffung von Fußbodenheizungen hat eine genauso große Auswirkung auf die Erderwärmung, als würde man Frikadellen in Autowaschanlagen legen“, sagt Rohrleger. Regierungssprecher Seibert hat dies als klar erkennbare Interessenspolitik abgetan und gleichzeitig erklärt, man wolle den Vorschlag aufgreifen und die Klimarelevanz von Frikadellen eingehend prüfen. Seibert ergänzte, der Ausbau von Fußbodenheizungen sei ja nicht die einzige Aktivität zur Klimarettung. Man habe zudem ein ganzes Bündel von Maßnahmen auf den Weg gebracht. Unter anderem sei ein sofortiges Verbot von Klimakillern geplant. Darunter fallen elek-trische Hornhautfräsen ab einer Drehzahl von 2120 U/min., Dieselmotorbetriebene Hamsterfütterungsanlagen und elektrische Zigarettenanzünder in beigefarbenen Kombis über 76 PS.
Im Altkreis hat derweil die Mülltonenenschutzorganisation Waste Watch zu Protesten aufgerufen. Sie empfiehlt allen Einwohnern, Mülltonnen mit einer 4,20 Meter langen Stahlkette zu sichern, um so ein Verschlucken zuverlässig zu verhindern.

]]>
http://der-kaiserschmarrn.com/weltklimagipfel-laesst-muelltonnen-verschwinden/feed/ 0
Von Heckenschützen und Heckenpennern in Werther http://der-kaiserschmarrn.com/von-heckenschuetzen-und-heckenpennern-in-werther/ http://der-kaiserschmarrn.com/von-heckenschuetzen-und-heckenpennern-in-werther/#respond Sat, 21 Nov 2015 13:28:19 +0000 http://der-kaiserschmarrn.com/?p=1810 Werther (Kaisch). Endlich ist die Heckenproblematik in Werther zur Chefsache gemacht worden. Entschlossen klopft Bürgermeisterin Marion Weike persönlich auf den Busch und reagiert auf die auswuchernde Gartenbegrenzung, die zwei Wertheraner seit Wochen ihren auf Ordnung und Vorschriften achtenden Nachbarn an der Südstraße zumuten. Wer die Kritik an der zu großen Hecke als spießig oder kleinbürgerlich abstempelt, der verkennt, dass hier von den Heckenbesitzern eindeutig und mit Vorsatz gegen Normen und Grundsätze unserer demokratischen Heckenordnung verstoßen wird. Das königlich-preußische Edikt vom 30. Oktober 1810 sichert nun einmal unwiderruflich jedem Bürger einen Steig von mindestens 6 Fuß (ungefähr 1,88 Meter) Breite zu.

]]>
Heckenschnitt: In Werther wird mit  Vorsatz gegen Normen und Grundsätze unserer demokratischen Heckenordnung verstoßen. Foto: © Pixavril - Fotolia.com

Heckenschnitt: In Werther wird mit Vorsatz gegen Normen und Grundsätze unserer demokratischen Heckenordnung verstoßen. Foto: © Pixavril – Fotolia.com

Werther (Kaisch). Endlich ist die Heckenproblematik in Werther zur Chefsache gemacht worden. Entschlossen klopft Bürgermeisterin Marion Weike persönlich auf den Busch und reagiert auf die auswuchernde Gartenbegrenzung, die zwei Wertheraner seit Wochen ihren auf Ordnung und Vorschriften achtenden Nachbarn an der Südstraße zumuten.
Wer die Kritik an der zu großen Hecke als spießig oder kleinbürgerlich abstempelt, der verkennt, dass hier von den Heckenbesitzern eindeutig und mit Vorsatz gegen Normen und Grundsätze unserer demokratischen Heckenordnung verstoßen wird. Das königlich-preußische Edikt vom 30. Oktober 1810 sichert nun einmal unwiderruflich jedem Bürger einen Steig von mindestens 6 Fuß (ungefähr 1,88 Meter) Breite zu.
Nicht von ungefähr. Denn das Überwuchern von Hecken auf den Bürgersteig, den Weg des Bürgers also, gefährdet in nicht hinzunehmender Art und Weise Leib und Leben von Spaziergängern, die der überbordenden Gartenbegrenzung ausweichen müssen und so der viel befahrenen Südstraße (etwa 2,59 Autos pro Stunde ermittelte die jüngste Verkehrszählung) gefährlich nahe kommen.

„Wer die Hecke nicht schert, hält dem Chaos das Schwert.“

Und mehr noch. Ist der Akt des Überwachsens nicht auch ein Sinnbild für das Ausbreiten privatwirtschaftlicher Interessen zum Schaden des öffentlichen Raumes? Das ist mitnichten ein Kavaliersdelikt. Wehret den Anfängen, möchte man den Verantwortlichen in Werther zurufen. Wer nicht heute die Hecken beschneidet, der wird dort vielleicht morgen schon Heckenpenner oder gar Heckenschützen antreffen. Oder wie es ein unbekannter chassidischer Philosoph einst formulierte: „Wer die Hecke nicht schert, hält dem Chaos das Schwert.“ Dass sich die Heckenbesitzer dabei auf die künstlerische Freiheit berufen, ist infam. Hecken sind keine Kunst. Hecken sind Grenzen – gerade, plan und exakt müssen sie sein.
Die Gesellschaft in Werther und im Altkreis muss dennoch mit Besonnenheit dem frechen Angriff auf unsere demokratischen Heckenwerte begegnen. Es darf nicht zur „Hecksenjagd“ auf verdächtige Heckenbesitzer kommen. Es muss unbedingt verhindert werden, dass in dieser aufgeheizten Atmosphäre Menschen unüberlegt zur Heckenschere greifen und womöglich Unschuldige versehentlich um die Hecke bringen. Denn dies ist nicht die Zeit hektischer Entscheidungen. Vielmehr muss ein intelligenter Plan ausgeheckt werden. Mit Bedacht, Weitsicht, Augenmaß und wenn nötig mit Lot und Wasserwaage. Denn sonst kommt dabei womöglich doch wieder nur Heckmeck heraus.

]]>
http://der-kaiserschmarrn.com/von-heckenschuetzen-und-heckenpennern-in-werther/feed/ 0
„Lutsch Dir doch ein Ferkelchen“ http://der-kaiserschmarrn.com/lutsch-dir-doch-ein-ferkelchen/ http://der-kaiserschmarrn.com/lutsch-dir-doch-ein-ferkelchen/#respond Sun, 08 Nov 2015 12:28:26 +0000 http://der-kaiserschmarrn.com/?p=1763 Altkreis Halle (Kaisch). Gerade haben die Fleischwarenhersteller auf der Anuga-Messe in Köln ihr Sortiment für den boomenden Markt der veganen Produkte vorgestellt, da kommt bereits die Antwort der Lebensmittel-Bio-Branche. Das Wertheraner Unternehmen Vegantech, bundesweiter Marktführer im Bereich veganer Ernährung, hat den Fleischbaronen den Kampf angesagt. „Wenn Bille in unserem Markt wildert, können wir uns das nicht bieten lassen“, sagt Friedrich Frobe, Marketingleiter bei Vegantech und kündigt an: „Wir werden schon kommende Woche die erste vegane Frikadelle auf den Markt bringen, die zu 100 Prozent aus Schweinefleisch besteht, unseren Porky-Veggie-Klops.“ First Mover mit dem Porky-Veggie-Klops Damit, so Frobe, käme man dem

]]>
Der Porky-Lolly kommt auf den Markt. Foto: © Olga Lyubkin - Fotolia.com

Der Porky-Lolly kommt auf den Markt. Foto: © Olga Lyubkin – Fotolia.com

Altkreis Halle (Kaisch). Gerade haben die Fleischwarenhersteller auf der Anuga-Messe in Köln ihr Sortiment für den boomenden Markt der veganen Produkte vorgestellt, da kommt bereits die Antwort der Lebensmittel-Bio-Branche. Das Wertheraner Unternehmen Vegantech, bundesweiter Marktführer im Bereich veganer Ernährung, hat den Fleischbaronen den Kampf angesagt. „Wenn Bille in unserem Markt wildert, können wir uns das nicht bieten lassen“, sagt Friedrich Frobe, Marketingleiter bei Vegantech und kündigt an: „Wir werden schon kommende Woche die erste vegane Frikadelle auf den Markt bringen, die zu 100 Prozent aus Schweinefleisch besteht, unseren Porky-Veggie-Klops.“

First Mover mit dem Porky-Veggie-Klops

Damit, so Frobe, käme man dem Wunsch vieler Veganer nach, die gerade wegen ihrer bewussten und ganzheitlichen Ernährungsweise nicht auf Fleisch verzichten wollen. „Wir sind damit First-Mover und Thought-Leader in diesem Markt, in dem der PVK, also der Porky-Veggie-Klops, lediglich ein Entrée sein wird“, sagt Frobe und lässt eine weitere Bombe platzen: „Wir planen darüber hinaus für den kommenden Sommer, den Markt der Grillprodukte mit veganen Spezialitäten aus Schweinefleisch zu erobern“, kündigt Frobe an und fügt hinzu: „Der Veganer soll zukünftig nicht mehr schmachtend daneben stehen, wenn die Freunde grillen.“ Zukünftig werde es vegane Schnitzel, Nackensteaks und auch Bauchfleisch aus 100 Prozent veganem Schweinefleisch geben, die sowohl im Geschmack als auch von der Konsistenz nicht mehr von herkömmlichen Schweinefleischprodukten zu unterscheiden sind.

Für Kinder: Die Sau mit Sti(e)l

Auch im Segment der Kinderprodukte will Vegantech einen Fuß in die Fleischtheke bekommen. Reinert hat die Bärchenwurst, wir produzieren den Porky-Lolly, unseren Schulsnack zum Lutschen, ebenfalls aus 100-prozentigem veganen Schweinefleisch hergestellt“, erklärt Frobe. Die TV- und Radiospots mit dem Titel „Lutsch Dir ein Ferkelchen“ und „Die Sau mit Sti(e)l“sollen am 1. November anlaufen. Vorwürfe von namhaften Biolabels, damit würde man sich in keiner Weise mehr von konventionellen Fleischherstellern unterscheiden, weist Frobe entschieden zurück. „Wir sind und bleiben Veganer aus Überzeugung. In unseren hochwertigen, veganen Schweinefleischprodukten wird ausschließlich Fleisch von vegan ernährten Tieren verarbeitet. Darauf können sich unsere Kunden verlassen.“

]]>
http://der-kaiserschmarrn.com/lutsch-dir-doch-ein-ferkelchen/feed/ 0
Unkontrolliertes Martinssingen verhindern¶ http://der-kaiserschmarrn.com/unkontrolliertes-martinssingen-verhindern%c2%b6/ http://der-kaiserschmarrn.com/unkontrolliertes-martinssingen-verhindern%c2%b6/#respond Tue, 20 Oct 2015 07:57:14 +0000 http://der-kaiserschmarrn.com/?p=1768 Altkreis Halle (Kaisch). Das Sankt-Martin- und Martin-Luther-Singen 2015 fällt aus. Alle Umzüge werden abgesagt. Auch im Altkreis. Dieser Beschluss ist Teil eines Kompromisses, auf den sich die große Koalition in Berlin jetzt in der Flüchtlingsfrage geeinigt hat. „Millionen Kinder gehen auf die Straße und feiern die Mantelteilung eines Soldaten mit armen Menschen. Das ist in dieser Zeit, wo Tausende von Flüchtlingen an unseren Grenzen stehen, das falsche Signal an unsere Jugend“, erklärte CSU-Chef Horst Seehofer. Natürlich sei es wichtig, dass diejenigen, die frieren, gewärmt würden. „Aber auch unser Mantel ist irgendwann zu kurz. Es hat niemand etwas davon, wenn plötzlich

]]>
Fällt aus: Das Martinssingen findet nicht statt. Foto: © Karin & Uwe Annas fotolia.com

Fällt aus: Das Martinssingen findet nicht statt. Foto: © Karin & Uwe Annas fotolia.com

Altkreis Halle (Kaisch). Das Sankt-Martin- und Martin-Luther-Singen 2015 fällt aus. Alle Umzüge werden abgesagt. Auch im Altkreis. Dieser Beschluss ist Teil eines Kompromisses, auf den sich die große Koalition in Berlin jetzt in der Flüchtlingsfrage geeinigt hat. „Millionen Kinder gehen auf die Straße und feiern die Mantelteilung eines Soldaten mit armen Menschen. Das ist in dieser Zeit, wo Tausende von Flüchtlingen an unseren Grenzen stehen, das falsche Signal an unsere Jugend“, erklärte CSU-Chef Horst Seehofer. Natürlich sei es wichtig, dass diejenigen, die frieren, gewärmt würden. „Aber auch unser Mantel ist irgendwann zu kurz. Es hat niemand etwas davon, wenn plötzlich alle in halben Mänteln herumlaufen. Denn besser ist, einer friert richtig, als wenn zweien kalt ist“, so der CSU-Chef und erhält dabei Unterstützung von PEGIDA und AfD, die bereits seit Längerem ein Ende dieses „organisierten Gutmenschentums“ fordern.
In diesem Zusammenhang kritisiert die CSU in einem Positionspapier auch die Praxis, dass Kinder unkontrolliert von Haus zu Haus ziehen, um sich Süßigkeiten zu ersingen. Ungeachtet der Bedürftigkeit, würden hier mit der Gießkanne Süßwaren und Obst verteilt“, heißt es in dem Papier. Stattdessen schlägt die Partei vor, an den Ortseingängen sogenannte Transsingzonen einzurichten, in der sich jedes Kind registrieren lassen müsse. „Dort werde anhand von Steuerdaten geprüft, ob der minderjährige Antragsteller aus einer »einkommenssicheren« Herkunftsfamilie stamme. „Ist dies der Fall, wird das Ersingen von kostenlosen Süßigkeiten abgelehnt und das Kind direkt nach Hause ins Bett geschickt“, so die Pläne der CSU. Das schließe jedoch nicht aus, dass in Einzelfällen, in der die offensichtliche Zuckerbedürftigkeit des Kindes sicher festgestellt wurde – gedacht ist hier etwa an Sprösslinge aus gut situierten Familien, deren Eltern eingefleischte Veganer sind oder die aus religiösen Gründen ihren Kindern konsequent den Genuss von Süßigkeiten verbieten – ein Recht auf Ersingen gewährt werden kann.
Bei einem positiven Bescheid bekommt das jeweilige Kind eine feste Route zugewiesen, die es besingen kann. „So verhindern wir unkon-trollierte Herumwanderung“, erklärt Horst Seehofer und fügt hinzu: „Wir müssen unsere Städte wieder zu einer Festung machen. In diesem Punkt sind wir von der CSU mit den Protestanten einer Meinung. Ich erinnere nur an das bekannte und bei den Umzügen immer wieder gern gesungene Reformationslied: „Ein feste Burg ist unser Ort.“ In welcher Transsingzone sich die Kinder im Altkreis regis-trieren lassen können, darüber informiert die jeweilige Martinsbeauftragte von Stadt oder Gemeinde.
Die Partei Die Linke kritisiert die Entscheidung der Koalition. „Es kann nicht sein, dass Großkonzerne jahrelang nachweislich gesundheitsschädliche Süßigkeiten in krisengefährdete Familien schleusen und jetzt versucht wird, die daraus entstandene Sucht und Süßigkeitenwanderung mit restriktiven Maßnahmen zu verhindern. Wir müssen das Problem in den Herkunftsfamilien lösen“, so ein Parteisprecher.
Derweil bemüht sich die Regierungskoalition angesichts der drohenden Massenwanderungen am 10. und 11. November das Verfahren zu beschleunigen. So ist auch bei anerkannter Süßigkeiten-Bedürftigkeit an jeder Tür nur der Gesang einer Strophe erlaubt. Rabimmel, rabammel und bumm.

¦ Mehr Satire unter www.der-kaiserschmarrn.com.

]]>
http://der-kaiserschmarrn.com/unkontrolliertes-martinssingen-verhindern%c2%b6/feed/ 0
Hof Overbeck soll Tankstelle werden http://der-kaiserschmarrn.com/hof-overbeck-soll-tankstelle-werden/ http://der-kaiserschmarrn.com/hof-overbeck-soll-tankstelle-werden/#respond Tue, 13 Oct 2015 06:48:30 +0000 http://der-kaiserschmarrn.com/?p=1750 Werther (Kaisch). Während die Anlieger der geplanten Tankstelle in Werther nach der Kinderdemo bereits drei weitere Aktionen angekündigt haben und schon in der kommenden Woche in kurzer Folge ein Senioren-Sit-In, eine Katzenenbabyparade und eine Informationsveranstaltung über die Gefahr von Mineralölunverträglichkeitsreaktionen bei Menschen zwischen 37 und 39,5 Jahren abhalten wollen, bahnt sich hinter den Kulissen eine sensationelle Wende an. Die Grünen-Fraktion im Wertheraner Stadtpark brachte einen Vorschlag ein, der von allen anderen Fraktionen mitgetragen wird. Demnach soll die tamoil-Station jetzt rund um den Hof Overbeck errichtet werden. „Wir schlagen so zwei Fliegen mit einer Klappe. Zum einen wird der Anliegerstreit an

]]>
An ihm streiten sich die Geister: Der Hof Overbeck, da er nach Vorgabe des Landesdenkmalamtes unter Denkmalschutz gestellt werden soll, wird aus dem Bebauungsplan Blotenberg herausgenommen und getrennt betrachtet. ? Foto: A. Hanneforth

Hier wird bald getankt: Der Hof Overbeck soll nach Willen der Ratsfraktionen zur Tank- und Raststätte ausgebaut werden. Foto: HK

Werther (Kaisch). Während die Anlieger der geplanten Tankstelle in Werther nach der Kinderdemo bereits drei weitere Aktionen angekündigt haben und schon in der kommenden Woche in kurzer Folge ein Senioren-Sit-In, eine Katzenenbabyparade und eine Informationsveranstaltung über die Gefahr von Mineralölunverträglichkeitsreaktionen bei Menschen zwischen 37 und 39,5 Jahren abhalten wollen, bahnt sich hinter den Kulissen eine sensationelle Wende an. Die Grünen-Fraktion im Wertheraner Stadtpark brachte einen Vorschlag ein, der von allen anderen Fraktionen mitgetragen wird. Demnach soll die tamoil-Station jetzt rund um den Hof Overbeck errichtet werden. „Wir schlagen so zwei Fliegen mit einer Klappe. Zum einen wird der Anliegerstreit an der Nordstraße beendet, zum anderen das Overbeck-Anwesen einer sinnvollen Nutzung zugeführt“, erklärte ein Sprecher der Wertheraner Stadtverwaltung und fügte hinzu: „Auch tamoil profitiert. Die Tankstelle liegt an der Bielefelder Straße deutlich verkehrsgünstiger.“

Nach Unterlagen, die dem Kaiserschmarrn vorliegen, ist zudem geplant, den Hof als gebührenpflichtige Lkw-Raststätte auszubauen. „Da die A33 nicht weit entfernt ist und Brummi-Rastplätze bekanntermaßen rar sind, werden der Stadt voraussichtlich Mehreinnahmen in Millionenhöhe zufließen“, heißt es in dem Papier.

Über die wirtschaftliche Nutzung hinaus, soll auch die Kultur im Hof Overbeck zu ihrem Recht kommen. „Wir wollen in dem alten Gemäuer die tamoil-Galerie eröffnen. Hier sollen Öl-Gemälde bekannter Tankstellen-Pächter aus der gesamten Bundesrepublik ausgestellt werden. Und sogar an die Kinder ist gedacht. „Hier ist genug Raum., damit sich die Kleinen einmal so richtig zuölen können, während die Eltern tanken oder die Galerie besuchen“, so der Sprecher weiter.

Ob das Projekt jedoch realisiert werden kann, ist nicht sicher. Anlieger der Bielefelder Straße haben bereits angekündigt, schon in der kommenden Woche, ein Hüttendorf auf dem geplanten Tankstellengelände zu errichten.

]]>
http://der-kaiserschmarrn.com/hof-overbeck-soll-tankstelle-werden/feed/ 0
Baderegeln für das Hundeschwimmen in Werther http://der-kaiserschmarrn.com/baderegeln-fuer-das-hundeschwimmen-in-werther/ http://der-kaiserschmarrn.com/baderegeln-fuer-das-hundeschwimmen-in-werther/#respond Thu, 10 Sep 2015 14:28:12 +0000 http://der-kaiserschmarrn.com/?p=1707 Foto: ©cynoclub – Fotolia.com Werther (Kaisch). Im Vorfeld des geplanten Hundeschwimmens im Freibad Werther weisen die Veranstalter noch einmal darauf hin, dass auch für Hunde die allgemeinen Baderegeln gelten. Vor dem Betreten des Beckens sollten die Herrchen und Frauchen ihre Schützlinge gründlich abduschen. Sprünge vom Beckenrand sind auch für Vierbeiner untersagt. Langhaardackel und andere Langfellrassen, wie Bobtail, Afghanischer Windhund oder Collie, dürfen nur mit einer Ganzkörper-Badekappe das Bassin betreten. Es wird darum gebeten, die Bahnen eins und zwei für Sportschwimmhunde freizuhalten. Hier kann nach vorheriger Anmeldung beim Bademeister auch das Seepferdchen-Abzeichen für Hunde abgelegt werden. Dafür müssen folgende Bedingungen erfüllt

]]>
Sportschwimmhunde: Für sie sind die Bahnen eins und zwei reserviert. Foto: ©cynoclub - Fotolia.com

Sportschwimmhunde: Für sie sind die Bahnen eins und zwei reserviert. Foto: ©cynoclub – Fotolia.com

Foto: ©cynoclub – Fotolia.com

Werther (Kaisch). Im Vorfeld des geplanten Hundeschwimmens im Freibad Werther weisen die Veranstalter noch einmal darauf hin, dass auch für Hunde die allgemeinen Baderegeln gelten.

Vor dem Betreten des Beckens sollten die Herrchen und Frauchen ihre Schützlinge gründlich abduschen. Sprünge vom Beckenrand sind auch für Vierbeiner untersagt. Langhaardackel und andere Langfellrassen, wie Bobtail, Afghanischer Windhund oder Collie, dürfen nur mit einer Ganzkörper-Badekappe das Bassin betreten.
Es wird darum gebeten, die Bahnen eins und zwei für Sportschwimmhunde freizuhalten. Hier kann nach vorheriger Anmeldung beim Bademeister auch das Seepferdchen-Abzeichen für Hunde abgelegt werden. Dafür müssen folgende Bedingungen erfüllt werden:

1) 50-Meter-Schwimmen nur unter Einsatz der Vorderpfoten.

2) Herunterholen eines 2,50 Meter langen Stockes vom Dreimeterbrett.

3) Heraufholen eines drei Kilo schweren Steins aus zwei Meter Wassertiefe.
Mit dem Erwerb des Seepferdchen-Abzeichens sind die Tiere zur Nutzung des Freibades auch während des regulären Badebetriebs berechtigt.

Falsch: So kann der Hund leich aus dem Reifen herausrutschen. Foto: ©sery - Fotolia.com

Falsch: So kann der Hund leicht aus dem Reifen herausrutschen. Foto: ©sery – Fotolia.com

Richtig: So sitzt der Reifen sicher unter den Vorderbeinen. Foto: ©sery - Fotolia.com

Richtig: So sitzt der Reifen sicher unter den Vorderbeinen. Foto: ©sery – Fotolia.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Nichtschwimmerbereich ist für Nichtschwimmerhunde reserviert. Diese sollten jedoch niemals unbeaufsichtigt ins Wasser gelassen werden. Die Veranstalter raten den Besitzern solcher Hunde, vor dem Betreten des Beckens den richtigen Sitz von Schwimmflügelchen oder Schwimmreifen zu überprüfen (siehe Fotos).

Herrchen und Frauchen werden gebeten, die Hunde während des Schwimmens stets an der Leine zu führen. Hundekot ist vom Besitzer sofort aus dem Becken zu entfernen.

]]>
http://der-kaiserschmarrn.com/baderegeln-fuer-das-hundeschwimmen-in-werther/feed/ 0
Bienen und Imker sind schuld am Bienensterben http://der-kaiserschmarrn.com/bienen-und-imker-sind-schuld-am-bienensterben/ http://der-kaiserschmarrn.com/bienen-und-imker-sind-schuld-am-bienensterben/#respond Tue, 16 Jun 2015 19:02:29 +0000 http://der-kaiserschmarrn.com/?p=1683 © Trueffelpix – fotolia.com Halle-Ascheloh (Kaisch). Die Verantwortlichen für den Tod von 18 Bienenvölkern in Halle-Ascheloh sind gefunden. Die Untersuchung durch die unabhängige, gemeinsame Kommission von Landwirtschaftskammer und dem nordrheinwestfälischen Agrarchemieverband (Agrem) ist zu einem eindeutigen Ergebnis gekommen: Die Bienen sind selbst schuld. Wie es im Abschlussbericht verlautet, habe der Landwirt sein Feld mit einem zugelassenen Pestizid besprüht. Prüfungen, die im Vorfeld erfolgt sind, hätten eindeutig die Umweltverträglichkeit des Mittel „Pflanzentrost“ bestätigt“, erklärte ein Agrem-Sprecher. Demnach seien bei Labortest nur 44 von 100 Bienen, die dem Pestizit ausgesetzt worden waren, verendet. „Damit sind wir deutlich unter der geforderten 50-Prozent-Grenze geblieben“,

]]>
Schilder nicht beachtet: Bienen haben Warnungen ignoriert. © Trueffelpix - fotolia.com

Schilder nicht beachtet: Bienen haben Warnungen ignoriert. © Trueffelpix – fotolia.com

© Trueffelpix – fotolia.com

Halle-Ascheloh (Kaisch). Die Verantwortlichen für den Tod von 18 Bienenvölkern in Halle-Ascheloh sind gefunden. Die Untersuchung durch die unabhängige, gemeinsame Kommission von Landwirtschaftskammer und dem nordrheinwestfälischen Agrarchemieverband (Agrem) ist zu einem eindeutigen Ergebnis gekommen: Die Bienen sind selbst schuld.

Wie es im Abschlussbericht verlautet, habe der Landwirt sein Feld mit einem zugelassenen Pestizid besprüht. Prüfungen, die im Vorfeld erfolgt sind, hätten eindeutig die Umweltverträglichkeit des Mittel „Pflanzentrost“ bestätigt“, erklärte ein Agrem-Sprecher.

Demnach seien bei Labortest nur 44 von 100 Bienen, die dem Pestizit ausgesetzt worden waren, verendet. „Damit sind wir deutlich unter der geforderten 50-Prozent-Grenze geblieben“, stellte der Agrem-Sprecher voller Stolz fest.

Am besagten Tag habe der Landwirt außerdem freiwillig große Warnschilder errichtet, diese seien aber von den Bienen völlig missachtet worden.

Überlegen: Die genetisch verbesserte Biene Apis chemica von Chemo Agrar. Foto: © Anatolii - fotolia.com

Überlegen: Die genetisch verbesserte Biene Apis chemica von Chemo-Agrar. Foto: © Anatolii – fotolia.com

Auch der Imker trage ein gerüttelt Maß an Mitschuld, heißt es in dem Bericht. „Bereits seit einigen Jahren empfehlen wir, nur noch Bienen einzusetzen, deren Gen-Material auf die Bedürfnisse der intensiven industriellen Landwirtschaft vorbereitet ist“, so der Agrem-Sprecher. Das Unternehmen Chemo-Agrar aus Böblingen hat zu diesem Zweck Anfang 2013 die Gen-Biene Apis chemica auf den Markt gebracht, die nach Aussage des Unternehmens der anfälligen Naturbiene Apis mellifica in Puncto Pestizid-Verträglichkeit deutlich überlegen ist.

„Leider wollen viele Imker, getrieben von antiquierten naturromantischen Vorstellungen noch immer hartnäckig die Naturbiene erhalten. Sie fordern deshalb unter anderem, in Feldern und Wiesen den für Naturbienennahrung notwendigen Bestand an Blumen und Kräutern zu erhalten. Darunter sind Pflanzen wie Klatschmohn oder Kornblume, die den Feldertrag dramatisch reduzieren und zudem ohne jeden wirtschaftlichen Nutzen sind“, sagt Dr. Jochen Röter, Pressesprecher vom Chemo-Agrar, kopfschüttelnd. Röter fügt hinzu: „Wir dagegen machen die Natur Tag für Tag ein bisschen besser und steigern außerdem die Rendite. Wer sich daran nicht beteiligen will, muss mit den Konsequenzen leben.“ Dann ergänzt er lachend: „Oder eben sterben.“

Als Zeichen des guten Willens bietet Chemo-Agrar dem betroffenen Imker großzügig an, fünf Bienenvölker der genverbesserten Sorte Apis chemica zu überlassen. „Sie benötigen keinen Blütennektar zum Überleben, sondern werden zu 100 Prozent mit dem von Chemo-Agrar hergestellten Nahrungskonzentrat „Bienenwohl“ gefüttert. Damit ist der Kreislauf geschlossen. Saatgut, Pflanzenschutzmittel und Bienennahrung – alles aus einer Hand. Wir von Chemo-Agrar kümmern uns eben um die Natur “, erklärt Röter voller Stolz.

]]>
http://der-kaiserschmarrn.com/bienen-und-imker-sind-schuld-am-bienensterben/feed/ 0
Elec-Bakterien im Stromnetz der TWO http://der-kaiserschmarrn.com/elec-bakterien-im-stromnetz-der-two/ http://der-kaiserschmarrn.com/elec-bakterien-im-stromnetz-der-two/#respond Mon, 15 Jun 2015 12:10:18 +0000 http://der-kaiserschmarrn.com/?p=1678 Halle (Kaisch). Kaum sind die Coli-Bakterien aus dem Haller Trinkwasser verschwunden, stehen die Technischen Werke Osning (TWO) bereits vor dem nächsten Problem. In mehreren Steckdosen im Altkreis sowie einer Hochspannungsleitung zwischen Hörste und Hesseln wurden sogenannte Elec-Bakterien (Enterohämorrhagische Electricia Coli) gefunden. Mehrere Männer hatten in den vergangenen Tagen nach einer elektrischen Rasur über ungewöhnliche Hautreizungen berichtet. In den gleichen Wohnungen waren nach dem Fönen auf der Kopfhaut vereinzelt juckende Ekzeme aufgetreten. „Electricia Coli treten in unseren Breiten nur sehr selten auf. Ursache für ihre plötzliche Vermehrung können Spannungsschwankungen beziehungsweise länger nicht genutzte Steckdosen sein“, erklärte ein Sprecher des eingeschalteten Gütersloher

]]>
Herausforderung: TWO auf der Suche nach der Quelle für Elec-Bakterien im Stromnetz. Foto: HK

Herausforderung: TWO auf der Suche nach der Quelle für Elec-Bakterien im Stromnetz. Foto: HK

Halle (Kaisch). Kaum sind die Coli-Bakterien aus dem Haller Trinkwasser verschwunden, stehen die Technischen Werke Osning (TWO) bereits vor dem nächsten Problem. In mehreren Steckdosen im Altkreis sowie einer Hochspannungsleitung zwischen Hörste und Hesseln wurden sogenannte Elec-Bakterien (Enterohämorrhagische Electricia Coli) gefunden.

Mehrere Männer hatten in den vergangenen Tagen nach einer elektrischen Rasur über ungewöhnliche Hautreizungen berichtet. In den gleichen Wohnungen waren nach dem Fönen auf der Kopfhaut vereinzelt juckende Ekzeme aufgetreten. „Electricia Coli treten in unseren Breiten nur sehr selten auf. Ursache für ihre plötzliche Vermehrung können Spannungsschwankungen beziehungsweise länger nicht genutzte Steckdosen sein“, erklärte ein Sprecher des eingeschalteten Gütersloher Gesundheitsamtes. Kommen die Bakterien in Kontakt mit der menschlichen Haut, lösen sie Hautreizungen aus. Gelangen sie etwa über elektrische Zahnbürsten in den Verdauungstrakt kann es auch zu schweren Durchfällen kommen.

Die Experten raten daher, in den kommenden Tagen Elektrogeräte wie Rasierer, Föns oder elektrische Zahnbürsten vor dem Gebrauch zunächst mehrere Minuten im Leerlauf zu betreiben. „Dadurch sterben die Bakterien, die nur in einem bestimmten Spannungsmillieu oder in einem lebendigen Organismus überlebensfähig sind, ab“, erklärt Dr. Uwe Willter vom Kreisgesundheitsamt.

Die TWO hat derweil damit begonnen ihr Stromnetz mit Starkstromstößen durchzuspülen. Als vorbeugende Maßnahme und zur Verhinderung einer Elec-Epedemie haben sich auch die Versorgungsbetriebe der benachbarten Städte und Gemeinden dieser Maßnahme angeschlossen. Dabei kann es gelegentlich zu leichten Stromschlägen kommen, die jedoch in den meisten Fällen (51 Prozent)  nicht gesundheitsbedrohlich sind“, erklärte ein Sprecher. Zur Sicherheit aber rät die TWO, sich in den nächsten drei Tagen nicht mehr als 52 Meter einer Stromquelle zu nähern.

]]>
http://der-kaiserschmarrn.com/elec-bakterien-im-stromnetz-der-two/feed/ 0