Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Website. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. OK

. .

Schmuckatelier Marion Flethe WerbeFeld

Kategorie: Halle RSS-Feed für diese Kategorie

Ferrari zerlegt, Marketingpreis gewonnen

Ferrari zerlegt, Marketingpreis gewonnen

Halle. Harald Wohlers, Ausstellungsleiter der Haller Life-Style-Messe »my way«, ist jetzt mit dem Deutschen Marketingpreis 2014 ausgezeichnet worden. Der Preis wird alljährlich von der Deutschen Gesellschaft für Marketing (DGfM) für herausragende Werbe- und PR-Aktionen vergeben. In der Laudatio heißt es: Mit der öffentlichkeitswirksamen Platzierung eines über 200.000 Euro teuren Ferraris auf einem ostwestfälischen Acker sei Harald Wohlers wahrlich eigene Wege gegangen und habe damit  in vorbildlicher Art und Weise das Thema einer Messe, in diesem Falle »my way«, umgesetzt. Und weiter: „Wohlers hat sich nicht gescheut, vorgegebene, festgefahrene Straßen zu verlassen und damit Marketing-Neuland, beziehungsweise Marketing-Ackerland betreten. Dabei wurde der

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar   |  23. September 2014

Beim Autobahnbau: Unbekannter Stamm in Halle entdeckt

Beim Autobahnbau: Unbekannter Stamm in Halle entdeckt

Bei Rodungsarbeiten für den Bau der A33 ist in einem Waldgebiet im Haller Süden ein bisher unbekannter Stamm entdeckt worden. Holzfäller fanden zunächst eine verlassene Hütte (Foto), ehe aus dem Dickicht plötzlich eine Gruppe spärlich bekleideter und mit hölzernen Forken bewaffnter Männer traten. „Sie haben uns misstrauisch beobachtet und dann angesprochen – es klang irgendwie wie eine Mischung aus Tierlauten und plattdeutsch“, sagte einer der Holzfäller. Seit Jahrzehnten hatten Waldarbeiter in diesem Gebiet immer wieder von Begegnungen mit vermeintlichen Ureinwohnern (Haller Yeti) berichtet. Diesen Erzählungen war bislang jedoch nur wenig Glauben geschenkt worden. Jetzt hat das anthropologische Institut München ein

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar   |  16. September 2014

Römische Mauer vor dem Marktkaufeingang errichtet

Römische Mauer vor dem Marktkaufeingang errichtet

Die Stadt Halle hat ein neues Mauerproblem. Nachdem es zuletzt Diskussionen um die Einfriedung des Strecker-Museums gegeben hatte, dürfte nun eine archäologische Weltsensation die Stadtväter in noch größere Schwierigkeiten stürzen. Direkt vor dem nördlichen Eingang des Marktkaufes sind Forscher jetzt bei Bauarbeiten auf die Reste des Limes gestoßen. „Eigentlich sind derartige römische Grenzbefestigungen nur in Süddeutschland bekannt. Wenn sich unsere ersten Vermutungen bewahrheiten sollten, dann muss die römisch-germanische Geschichte neu geschrieben werden“, erklärte der Leiter der Grabungen Prof. Dr. Heinz Schaufelmann vom archäologischen Institut der Universität Osnabrück. Seinen Einschätzungen nach handelt es sich bei den Fundstücken um Reste einer riesigen

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar   |  15. September 2014

BVO präsentiert Lösung der Schulbusproblematik: 41 Busse fahren auf der Linie 88

BVO präsentiert Lösung der Schulbusproblematik: 41 Busse fahren auf der Linie 88

Die Busverkehr Ostwestfalen GmbH (BVO) hat endlich den Grund für die permanenten Verspätungen im Schulbusverkehr der Linie 88 zwischen Halle und Bielefeld (das Haller Kreisblatt berichtete) gefunden. Wie eine Sprecherin der BVO auf Anfrage des Kaiserschmarrns erklärte, seien die krummen Abfahrtzeiten dafür verantwortlich. „Die kann sich ja, sie erlauben den Ausdruck, kein Schwein merken“, sagte Sabine Anwalt, Verantwortliche für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit. Besonders am Morgen, wenn viele Schulkinder die Linie benutzen, käme es zu Verspätungen, da die Fahrer gezwungen sind, permanent den Fahrplan zu studieren, um herauszufinden, wann sie an welcher Haltestelle sein müssen. Ein 15-köpfiges Expertenteam der BVO hat

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar   |  10. September 2014

Mobbing im Baugebiet Weidenkamp: Säge an den Kran gehängt

Mobbing im Baugebiet Weidenkamp: Säge an den Kran gehängt

Auf dem Bau herrscht ein rauer Ton. Da sind Späße mit Kollegen an der Tagesordnung.  „Auch ich habe schon einmal Lehrlinge losgeschickt, um eine Bogenschnur oder ein Paket 24er Fertigfugen zu holen. Das gehört dazu“, sagt Tischler Franz Merschke schmunzelnd. Das aber, was jetzt im Baugebiet Weidenkamp geschieht, findet er nicht mehr spaßig. Seit zehn Tagen wird Merschke von den Kollegen systematisch gemobbt. „Es fing vor zwei Wochen an. Plötzlich war Werkzeug von mir verschwunden. Mal fehlte ein Hammer, mal eine Zange“, erinnert sich der 36-Jährige. Vergangenen Montag erwartete ihn eine neue Überraschung. „Die Kreissäge hing hoch oben am Kran“,

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar   |  5. September 2014

Stadt Halle will prüfen lassen, ob Gemeindeprüfungsanstalt wirtschaftlich ist

Stadt Halle will prüfen lassen, ob Gemeindeprüfungsanstalt wirtschaftlich ist

Erst kürzlich hat die Gemeindeprüfungsanstalt NRW (GPA) die Wirtschaftlichkeit der Stadt Halle unter die Lupe genommen.  Sich diesen Prüfungen zu unterziehen, dazu sind die Städte und Gemeinden in regelmäßigen Abständen verpflichtet. In Halle stellte die GPA fest, dass die Stadt zu hohe Leistungen für ihre Bürger vorhält. Unter anderem schlugen die Sparfüchse des Landes vor, den Zuschuss für das Lindenbad zu streichen, eine Grundschule zu schließen und darüber hinaus, auch Einschnitte beim Bürgerservice vorzunehmen. Die Mitglieder des Finanz- und Planungsausschusses der Stadt nahmen diese Empfehlungen zur Kenntnis, machten jedoch deutlich, dass man sich wohl nicht daran halten wolle. „Das iss

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar   |  4. September 2014

Desaströse Mehreinnahmen: Nur zehn Millionen Euro mehr für Halle

Desaströse Mehreinnahmen: Nur zehn Millionen Euro mehr für Halle

Die Stadt Halle geht am Stock. Mit zusätzlichen Einnahmenvon von nur zehn Millionen Euro kann Jochen Strieckmann rechnen. Das gab der Stadtkämmerer am Montag bekannt. Diese zehn Millionen sind deutlich weniger, als man mit unerwarteten Einnahmen rechnen durfte. In der jüngsten Vergangenheit hatten Halles Kämmerer in schöner Regelmäßigkeit unerwartete Einnahmen bekanntgegeben. Alle Parteien hatten diese unerwarteten Einnahmen inzwischen in ihre Planungen mit einbezogen und stets noch mehr erwartet. Dementsprechend enttäuscht fielen die Kommentare aus. „Zehn Millionen mehr als erwartet, dieses schlechte Ergebnis ist Resultat einer völlig verfehlten Haushaltspolitik. Wir fordern die Bürgermeisterin auf, endlich strukturelle Einschnitte im Haushalt vorzunehmen. Es

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar   |  21. August 2014

Halle bekommt eigene Käserei

Halle bekommt eigene Käserei

„Das passt wie die Faust aufs Auge“, sagt Heini Schemel und setzt zu einem Grinsen an, das fast bis zu den Ohren reicht. „Das haut hin“, bekräftigt er noch einmal und lässt die Katze aus dem Sack: „Hier in Halle, da ist schon so viel Quark gemacht worden, da fehlt nur noch eine richtige Käserei.“ Heini Schemel hat auch schon eine genaue Vorstellung davon, wo er künftig seinen Käse professionell machen will: Zwischen Ravenna-Park, Autobahn, Entlastungsstraße und Weidenkamp. „Da ist genau der richtige Platz, um klasse Käse zu machen“, sagt Schemel und grinst sich eins: „Bei dem Verkehr, der da

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar   |  19. August 2014

Rentner mobben Rennradfahrer in die Psychiatrie

Rentner mobben Rennradfahrer in die Psychiatrie

Versmold-Hesselteich/Halle. Der Hesselteicher Bernd Beiker ist ein passionierter Rennradfahrer. Doch seit einigen Monaten ist seine Welt aus den Fugen geraten. „Ich fahre nur noch nachts und im Morgengrauen“, flüstert der 38-Jährige und blickt sich immer wieder hektisch um. „Dann sind sie nämlich nicht unterwegs“, fügt er erklärend hinzu und lacht. Er lacht dieses wahnsinnige Lachen, das ihm seit dem Maifeiertag  ein steter Begleiter ist. Bernd Beiker ist nur einer von vielen Rennradfahrern, die derzeit in der Haller Tagesklinik für psychische Erkrankungen betreut werden. „Sie sind nur so schnell, weil sie einen Motor am Fahrrad haben“, sagt der leitende Arzt Dr.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar   |  13. August 2014

Hörster plant Grillshow im eigenen Garten

Hörster plant Grillshow im eigenen Garten

„Das kann ich auch“, hat sich Helmut Rabenbrecht gesagt. Der Rentner aus Hörste grillt schon seit seinem 15. Lebensjahr. „Im Sommer jeden Abend“, erklärt der 77-Jährige und fügt hinzu „meistens mit meinem Nachbarn, dem Kurt Krotschke“. Jetzt wollen es die beiden den Spitzenköchen Lafer und Lichter gleichtun, die kürzlich im Gerry Weber Stadion vgor  ZDF-Kameras eine Grillshow abhielten und dabei auch aus einem Hubschrauber gefilmt wurden. „Samstagabend werden Kurt und ich mal was ganz leckeres auf den Rost werfen“, verspricht Rabenbrecht und ergänzt:  „Mein Sohn, der Thomas, und seine Kumpels vom Motorradclub Siedinghausen nehmen das ganze mit ihren Handy-Kameras auf.

Weiterlesen

1 Kommentar   |  7. August 2014
Seiten:«12345678»