Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Website. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. OK

. .

Schmuckatelier Marion Flethe WerbeFeld

Archiv nach Monat: Februar 2015

Flüchtlingsheime lassen Immobilienpreise purzeln

Flüchtlingsheime lassen Immobilienpreise purzeln

Foto: © Benjamin Haas – Fotolia.com   Steinhagen (Kaisch). Neue Hoffnung für Steinhagens Bürgerinnen und Bürger, die in Sorge sind wegen der geplanten Flüchtlingshäuser an der Bahnhofstraße. Unterstützung erhalten sie jetzt von der Deutschen Grundstücksmakler Union (DGU), die in einer bundesweiten Erhebung untersucht hat, wie Einrichtungen und Mietergruppen die Immobilienwerte in der Nachbarschaft beeinflussen. „Erstmals liegt jetzt belastbares Zahlenmaterial vor“, sagt Friedhelm Feist von der DGU und fügt hinzu: „Und das beweist eindeutig, Flüchtlinge in der Nachbarschaft sind ein Griff ins Portemonnaie von Grundstücksbesitzern.“ Nach den Untersuchungen der DGU mindert eine forensisch-psychatrische Klinik die Immobilienpreise in der unmittelbaren Nachbarschaft um

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar   |  24. Februar 2015

Stadt Halle plant Jurassic Park entlang der A33

Stadt Halle plant Jurassic Park entlang der A33

Halle (Kaisch). Lange hat es die Stadt Halle geheim gehalten. Doch jetzt ist die Bombe geplatzt. Auf Nachfrage des Kaiserschmarrns hat ein Sprecher des Bauamtes bestätigt, dass entlang der A33-Trasse (siehe Foto) ein Dinosaurier-Gehege entstehen soll. „Ja, es ist wahr. Wir bauen den ersten Jurassic-Park der Welt“, erklärte er. Die Idee war entstanden, nachdem bei Brückenbauarbeiten das komplett erhaltene Ei eines Tyrannosaurus Rex gefunden worden war. In Zusammenarbeit mit dem Genforschungslabor des Künsebecker Unternehmens Baxter ist es nun gelungen, daraus ein Embryo zu klonen. „In etwa zwei Monaten wird der T-Rex auf eigenen Beinen stehen und dann braucht er Auslauf“,

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar   |  19. Februar 2015

Gesamtschule: Eltern sind schuld an geringen Anmeldezahlen

Gesamtschule: Eltern sind schuld an geringen Anmeldezahlen

Foto: © Felix Pergande – Fotolia.com Halle (Kaisch). Zahlreiche Eltern von Grundschülern erhalten in diesen Tagen blaue Briefe von der Stadt Halle. Der Grund ist ihr offensichtliches Fehlverhalten bei der Anmeldung von Viertklässlern zu weiterführenden Schulen. „Unser Schulentwicklungsplaner Dr. Rösner hatte mit großem Aufwand exakt berechnet, dass sich zum Schuljahr 2015/2016 genau 142 Kinder an der Haller Gesamtschule anmelden werden. Nun aber sind es lediglich 118“, erklärte ein Sprecher der Stadt Halle. Dieses ignorante Fehlverhalten der Eltern sei nicht tolerierbar. Man könne gegen so eine infame Kooperationsverweigerung keine sinnvolle Schulpolitik betreiben, sagte der Sprecher weiter und kündigte harte Konsequenzen an.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar   |  17. Februar 2015

Ökotest: Bio-Bauern sondern klimaschädliche Gase ab

Ökotest: Bio-Bauern sondern klimaschädliche Gase ab

Halle (Kaisch). Das Verbrauchermagazin Ökotest hat jetzt erstmalig Bio-Bauern in Ostwestfalen unter die Lupe genommen und dabei erschreckende Ergebnisse zu Tage gebracht. „Nur etwa sieben Prozent aller untersuchten Landwirte, die sich mit dem Bio-Siegel schmücken, erfüllen tatsächlich die Mindestanforderungen an Nachhaltigeit und Umweltverträglichkeit“, erklärte ein Sprecher von Ökotest. Fast zwei Drittel aller Bio-Bauern sondern demnach in größeren Mengen klimaschädliche Methangase in die Atmosphäre ab. „Besonders nach dem Mittagessen erreichen die Gaskonzentrationen im Umkreis dieser Bauern bedenkliche Werte“, sagt Sonja Rippenstiel von Ökotest. Auch beim 24-Stunden-Dauertest schnitten 90 Prozent der Öko-Bauern schlecht ab. Bei sieben von zehn Landwirten erschienen schon nach

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar   |  13. Februar 2015

Kiez-Marathon bei Einführung der Kondompflicht geplant

Kiez-Marathon bei Einführung der Kondompflicht geplant

Berlin (Kaisch). CDU und SPD haben sich auf eine Verschärfung des Prostitutionsgesetzes geeinigt. Unter anderem ist geplant, eine Kondompflicht einzuführen. Kritik von Seiten der Polizeibehörden, die Einhaltung sei nur schwer oder gar nicht zu überprüfen, wischt ein Regierungssprecher mit dem Argument vom Tisch, man setze in dieser Frage ganz auf die langjährigen Erfahrungen des Bundesministeriums für Verkehr. Demnach ist bereits im kommenden Monat ein sogenannter Kiez-Marathon geplant. „An neuralgischen Verkehrsknotenpunkten werden wir 24 Stunden lang die Einhaltung der Kondompflicht kontrollieren“, sagte der stellvertretende Regierungssprecher Tilmann Seeger. Anschließend wolle man sich bei den Überprüfungen auf sogenannte Stichproben beschränken. Personelle Engpässe sind

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar   |  11. Februar 2015

Terrordrohung gegen den Kaiserschmarrn

Terrordrohung gegen den Kaiserschmarrn

Halle (Kaisch). Jetzt hat auch der Kaiserschmarrn eine Terrordrohung erhalten. Die radikalatheistische Splittergruppe »ImAllkeinerehda« kündigte in einem Schreiben Vergeltungsmaßnahmen an. Grund dafür ist die konsequente Nichtveröffentlichung von Mohammed-Karrikaturen sowie die Weigerung des Kaiserschmarrns, Religionen in Wort und Bild zu verunglimpfen. „Das ist eine Beleidigung aller Ungläubigen“, heißt es in dem Schreiben. Das Bundeskriminalamt fand nach Aussage eines Sprechers der Behörde trotz intensiver Recherche auf google keinerlei Informationen über »ImAllkeinerehda«. „Wir warnen dennoch davor, nicht an die Drohungen der Ungläubigen zu glauben. Wir glauben, sie sind glaubhaft“, erklärte  der BKA-Sprecher. Der Kaiserschmarrn hingegen will den vermeintlich glaubhaften Drohungen der Ungläubigen keinen

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar   |  3. Februar 2015

Scheich wirft Handball-Weltverband Schiebung vor

Scheich wirft Handball-Weltverband Schiebung vor

  Katar (Kaisch). Gastgeber Katar erhebt nach dem verlorenen Weltmeisterschaftsfinale schwere Vorwürfe gegen den Welthandballverband IHF. „Wer das Endspiel gesehen hat und etwas von Handball versteht, der weiß, was ich meine“, sagte Scheich Ramin Bin Hamid Al-Bami (Foto) vom Organisationskommitee der Weltmeisterschaften und fügte erklärend hinzu: „Während alle anderen Schiedsrichter in der K.o.-Runde in kritischen Situationen, wie erwartet, für Katar entschieden haben und darüber hinaus in der Lage waren, die Handballregeln sehr mutig und kreativ auszulegen, hat sich das Endspielgespann Novotny/Horacek in Buchhaltermanier an das Regelwerk gehalten und damit dem französischen Sieg den Weg bereitet.“ Ramin Bin Hamid Al-Bami geht

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar   |  2. Februar 2015