Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Website. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. OK

. .

Schmuckatelier Marion Flethe WerbeFeld

Archiv nach Monat: Juli 2014

Stellenanzeige: Schützenkönig(In) gesucht

Stellenanzeige: Schützenkönig(In) gesucht

Sie wollten es schon immer einmal richtig krachen lassen? Sie lieben schmissige Marschmusik und stimmungsvolle Schunkellieder? Sie wollen auch einmal den Vogel abschießen? Dann sind sie bei uns genau richtig. Wir haben in unserer Gesellschaft der Unterhaltungsbranche eine Führungsposition neu zu besetzen. Bewerben Sie sich als Schützenkönig(In) in Halle. Werden Sie Bestandteil einer 200jährigen Tradition und lassen Sie die Orden an ihrer Brust ordentlich klingen. Voraussetzungen: Sie haben ein bisschen gespart, lieben es in traditioneller Kleidung aufzutreten, haben nichts gegen lustige Kopfbedeckungen und sind zudem trinkfest. Wir bieten Ihnen: Eine krisenfeste Anstellung, die zunächst auf ein Jahr beschränkt ist, aber

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar   |  31. Juli 2014

Versmolder Kindergartenkinder schmieden Sammelkartenkartell

Versmolder Kindergartenkinder schmieden Sammelkartenkartell

Ärger im Kindergarten. In der Versmolder Kita „Die kleinen Würstchen“ ist seit einigen Tagen dicke Luft. Grund dafür sind Unregelmäßigkeiten, die beim Tausch von Fußball-Sammelbildern aufgetreten sind. Erzieherin Betty Brüning: „Einige Jungs haben sich offensichtlich zusammengetan und die Tauschregeln untereinander abgesprochen. Die anderen Kinder sind dadurch erheblich benachteiligt, ja regelrecht abgezogen worden.“ Aufgeflogen ist das Sammelkartenkartell, nachdem der fünfjährige Sven in Tränen aufgelöst in der Schmuseecke aufgefunden worden war. Auf Nachfragen hatte er angegeben, für einen Lionel Messi die gesamte deutsche Fußball-Nationalmannschaft abgegeben zu haben. Während alle Beteiligten bestritten, die überhöhten Tauschquoten untereinander abgesprochen zu haben, gab der vierjährige Benjamin

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar   |  28. Juli 2014

Gegendarstellung: Kaiserschmarrn ist keine Satire

Gegendarstellung: Kaiserschmarrn ist keine Satire

In seiner heutigen Ausgabe widmet sich das Haller Kreisblatt (siehe auch www.haller-kreisblatt.de) in einem ausführlichen Bericht auf der Lokalseite 1 dem Kaiserschmarrn. Das ist der Bedeutung des Kaiserschmarrns durchaus angemessen. In dem Artikel wurde jedoch der Eindruck erweckt, der Kaiserschmarrn sei ein Satire-Blog, die darin enthaltenen Geschichten entbehrten jeder Grundlage. Das ist falsch. Vielmehr sind sämtliche, mit großem Aufwand recherchierte Geschichten der nachprüfbaren individuellen Realität des Autors entsprungen. Als Beispiel sei hier nur das Verhalten der CDU-Fraktion bei der Abstimmung über die Gesamtschule im Haller Stadtrat genannt: Es ist Fakt, dass die Mitglieder den Saal verlassen haben. Es ist Fakt,

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar   |  26. Juli 2014

Immer mehr Fans beenden ihre Nationalmannschaftskarriere

Immer mehr Fans beenden ihre Nationalmannschaftskarriere

Philipp Lahm will nicht mehr für die Nationalmannschaft spielen. Ein schwerer Schlag für Fußball-Deutschland. Doch es kommt noch viel schlimmer. Drei von vier deutschen Fußballanhängern wollen es dem Kapitän gleich tun und ihre Fankarriere beenden. Das hat eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratoast ergeben, „Ich war schon 2006 dabei,  habe auf den Fanmeilen die Weltmeisterschaft in Südafrika erlebt.  Jetzt bin ich Weltmeister geworden. Mehr geht nicht. Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist“, sagt Jens Schablonski aus Versmold und entfernt den schwarz-rot-goldenen Schmuck von den Außenspiegeln seines Opel Corsa. Wie dem 36-Jährigen geht es vielen Fans. „Ich möchte einfach wieder

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar   |  19. Juli 2014

Geheime Fracking-Bohrungen in Halle

Geheime Fracking-Bohrungen in Halle

Schulferien und Fußball-WM – eine bessere Zeit gibt es nicht, um still, heimlich und leise unpopuläre Maßnahmen auf den Weg zu bringen. Das aber, was jetzt im Haller Süden geschieht, ist der Gipfel der Dreistigkeit. Gerade hatte das Bundesumweltministerium versichert, bis 2021 werde es „kein Fracking im Schiefer- und Kohleflözgas“ geben, da wird diese Aussage in Halle bereits ad absurdum geführt. Wie der Kaiserschmarrn exklusiv recherchiert hat, finden unter dem Deckmäntelchen des Autobahnbrückenbaus überall an der Trasse der A33 Fracking-Probebohrungen statt. Entsprechende Fotos zeigen eindeutig, wie aus hohen Türmen gewaltige Bohrer tief in das ostwestfälische Erdreich dringen, während wenige Meter

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar   |  11. Juli 2014